Nachdem wegen Corona bereits zwei Jahre keine Wald-Jugendspiele mehr stattgefunden haben, durften die Drittklässler unserer Schule dieses Jahr wieder daran teilnehmen. Am 28. April fuhren die Kinder der 3a und 3b mit dem Bus nach Speyer, wo im Wald viele tolle Stationen auf sie warteten. Es gab Kooperationsspiele, Fühlkästen, Wissensspiele zu verschiedenen Bäumen und ganz viel zu entdecken. Die Kinder haben auch erfahren, wie sich der Klimawandel auf die Wälder auswirkt und wie wichtig das Thema Nachhaltigkeit ist. Für alle Aufgaben bekamen die Kinder Punkte, die sie nach jeder Station begeistert zusammenzählten. Als Anerkennung für ihre Leistung bekamen die Kinder noch eine Urkunde. Am Ende blieb noch die Zeit zum Rutschen, Klettern und Spielen auf dem Gelände der Walderholung. Es war eine gelungene Aktion, die allen viel Freude gemacht hat.